Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
Versand per Post/DHL*
Kontakt: Verlag Beleke GmbH Kronprinzenstr. 13 45128 Essen Tel. (0201) 81 30 - 0 E-Mail info@beleke.de
Klinische Rechtsmedizin. Festschrift für Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Reinhard Urban zum 65. Geburts

Klinische Rechtsmedizin. Festschrift für Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Reinhard Urban zum 65. Geburts

36,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • VB11359
  • Vorteile

    • Kostenloser Versand ab € 25,- Bestellwert
    • Versand per Post / DHL
Eindrucksvoll belegen die Beiträge in diesem Werk den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen... mehr

Eindrucksvoll belegen die Beiträge in diesem Werk den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Stellenwert des Faches klinische Rechtsmedizin. Die Beiträge umspannen das gesamte Spektrum der Rechtsmedizin unter den unterschiedlichsten Aspekten.

Denn Klinische Rechtsmedizin bedeutet nicht nur die körperliche Untersuchung und Beratung lebender Personen, häufig im Kontext mit klinischen Fächern, sozialen Netzwerken und der Justiz, sondern auch die Anwendung von immer leistungsfähigeren Methoden aus den Bereichen der bildgebenden Verfahren, der Toxikologie und der Molekulargenetik.

Inhalt: - Vorwort des Herausgebers - Grußwort des Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin - Grußwort des Wissenschaftlichen Vorstands der Universitätsmedizin Mainz - Grußwort des Ministers der Justiz und für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz - Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur - Die Bedeutung der Rechtsmedizin in der Gewaltopferversorgung - das Schließen der "diagnostischen Lücke" in Niedersachsen - Kinderschutzambulanz am Institut für Rechtsmedizin der Universität München - Wahltertial "Klinische Rechtsmedizin" im Praktischen Jahr an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität - Das Modell der Anonymen Spurensicherung nach Sexualstraftaten (ASS) im Raum Bonn/Rhein-Sieg - Die digitale Fotografie in der klinischen Rechtsmedizin - Zur Bedeutung des Untersuchungszeitpunktes bei der klinisch-rechtsmedizinischen Untersuchung und Befunddokumentation - Rechtsmedizinische Begutachtung überlebter Schussverletzungen - Morphologische Erscheinungsformen nicht penetrierender Schussverletzungen - Bildgebung und klinische Rechtsmedizin - Radiologische Diagnostik bei Verdacht auf Kindesmisshandlung - eine interdisziplinäre Aufgabe - Ein "normaler" Schlaganfallpatient - oder doch nicht? - Rezidivierende Misshandlung eines Säuglings ohne erkennbare familiäre Risikofaktoren - Zur Bedeutung von Verletzungen der Ohren und der Hinterohrregionen - Eine Frage der Ehre? - Parallel verlaufende Striemen am Rücken eines 14jährigen Jungen: Differentialdiagnosen - Die Geschichte eines "autistischen mongoloiden" Mädchens - Der besondere Fall im Bild - Gewalt im Alter - Überlegungen, Kasuistiken, Rechtlicher Schutz - Minderwuchs aufgrund langfristiger Mangelernährung - Follow up nach 15 Jahren - Spezielle demonstrative/appellative Hautverletzungen - differentialdiagnostische Aspekte im Hinblick auf die Selbstbeibringung - Ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall: Synkope oder Einschlafen am Steuer? - Die berührungsfreie Untersuchung von Frauen und Mädchen mit Verdacht auf Körperverletzung durch fremde Hand - Ein außergewöhnliches und rätselhaftes Verletzungsbild - Rechtsmedizinische Untersuchungsergebnisse bei Verdacht auf Kindesmisshandlung im Ruhrgebiet - Ein Raubüberfall - Gefährliche Körperverletzung oder versuchter Totschlag? Die Konsequenzen nicht eindeutig dokumentierter Erstversorgung für die Strafbarkeit des Täters - Die Beurteilung der Gewahrsamstauglichkeit - ein vielfältiges Spektrum in Deutschland und Europa - Kasuistische Beiträge zur forensischen Altersdiagnostik bei lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Die Bedeutung der forensischen Altersdiagnostik zur Unterstützung des Gerichts in einem Totschlagprozess - Evaluation von Oral Fluid-Drogenschnelltests für den mobilen Routineeinsatz - Beibringen von KO-Mitteln und Drogen - Straftat oder Vorwand? - H1-Antihistaminika der 1. Generation (AHIG) in der Forensischen und Klinischen Toxikologie - ein unbedeutend gewordener Arzneistoff? - Begleitstoffanalyse: Möglichkeiten und Grenzen - Eine Suche nach dem Vater - Ist eine Lösung der Vaterschaft monozygoter Zwillinge durch Next Generation Sequencing in Sicht? (zum Urteil des OLG Celle v. 30.1.2013, 15 F 63/02) - Klinische Rechtsmedizin mal anders - Praktische Übungen an der Leiche für Medizinstudierende höherer Semester - Die Koniotomie Autorenliste

Autor: Herausgegeben von Thomas Riepert
Einband: gebunden mit Schutzumschlag
Farbe: farbige und s/w-Abbildungen
Format: DIN A5
ISBN: 978-3-7950-0338-8
Jahr: 2014
Seiten: 404
Sprachen: deutsch
Weiterführende Links zu "Klinische Rechtsmedizin. Festschrift für Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Reinhard Urban zum 65. Geburts"
Zuletzt angesehen